luthERleuchtet:

Konzertperformance von Ingo Bracke
im Rahmen der wolkenhain.aktionen.17

Ingo Bracke, Limburgerhof und Luther, eine Kurzbeschreibung

Zur Einstimmung auf den 50-jährigen Geburtstag der Protestantischen Kirche Limburgerhof im Jahr 2007 hat der Installationskünstler Ingo Bracke den Kirchenraum auf ganz neue, unerwartete Weise mit seinem „Lichtspiel“ umfangen. Die farbenfrohe Lichtinstallation „Kirchenräume - Kinoträume“ im Jahr 2006 knüpft mit Reminiszenzen an die Pastelltöne der 50er Jahre an die Entstehungszeit der Kirche an. Am sanierten Kirchturm hat Bracke 2013 ein dauerhaftes Lichtkunstwerk für diesen Ort geschaffen und die liturgischen Farben im Kirchenjahr inszeniert. 2012 war ermit dem Performanceprojekt „in.HORTUM.sanctum (cronos)“ zu Gast.

Zum Reformationsjubiläum 2017 folgte er der erneuten Einladung der Kirchengemeinde, sein neuestes Werk über den Reformator Martin Luther zu zeigen. In seiner Konzertperformance luthErleuchtet, die er bereits an zahlreichen Lutherorten Thüringens und Sachsen-Anhalts aufgeführt hat, verbindet Bracke verschiedene Medien – Licht, Klang und Bewegung, Orgelspiel und Tanz. Grundlage seiner audiovisuellen Arbeit über den Reformator Martin Luther bilden typografische Textebenen, die auf der ersten Wittenberger Bibelausgabe in der Übersetzung von Martin Luther fußen. So werden Schriftzeichen in durchscheinenden Lichtstrukturen auf die Raumgrenzen der Aufführungsorte projiziert.

Bei der Aktion in Limburgerhof arbeitet er mit der Performance-Künstlerin Nadine Seeger (Bewegung, Stimme) aus Basel, sowie dem Organisten Karl Knöpflen zusammen. Die Aufführungen am Freitag und Samstag, dem 15. und 16. September, um jeweils 20.15 Uhr und 22.00 Uhr dauern ca. eine Stunde. Bracke sucht einen individuellen Zugang zu Luther, der über das emotionale Erleben läuft, daher ist die Aufführung insbesondere auch für Familien und Kinder geeignet. Der Künstler selbst sagt: „Mein fünfjähriger Sohn ist mein größter Kritiker, wenn er eine Aufführung sieht und sie nicht gut findet…. dann muss ich nochmals „ran“ und etwas „tun“.

Ingo Bracke schmückt die unter Denkmalschutz stehende schlichte Protestantische 50er Jahre Kirche mit der leuchtenden Bildpracht der Reformation. Sein sinnlicher Konzertabend spricht Herz und Kopf gleichermaßen an.

ECKDATEN: Ingo Bracke: wolkenhain.aktionen.17
luthERleuchtet
Visuelles Konzert
und 3D Performance
über den Reformator Martin Luther

Protestantische Kirche Limburgerhof
15. und 16. September 20.15 Uhr und 22.00 Uhr
Dauer ca. 60 min
Ingo Bracke, Regie, 3D-Projektion
Nadine Seeger, Bewegung, Stimme
Karl Knöpflen, Orgel

Tickets: Erwachsene 8€ | Ermäßigung (Schüler, Studenten, Kinder) 5€ | Familien: 18 €
Vorverkauf: Buchhandlung Oelbermann, Limburgerhof
Online Bestellung: luther@wolkenhain.de

Ausführlichere Informationen herunterladen

wolkenhain.aktionen

Intermediale Kunstprozesse im öffentlichen Raum

Die wolkenhain.aktionen sind ein interdisziplinäres Kunstprojekt, eine Plattform zur Begegnung von Künstlern unterschiedlicher Handschriften und Sparten. Seit über zehn Jahren finden Installationen und Performances an zahlreichen Orten in Rheinland-Pfalz statt, der künstlerische Leiter Ingo Bracke erforscht mit seinen Künstlerkollegen hierfür pittoreske und bizarre Orte wie den Steinbruch im Schweinstal oder den Loreley-Felsen bei Bacharach am Rhein und etablierte Kulturstätten wie die Apostelkirche Kaiserslautern, Fruchthalle Kaiserslautern und Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben.

Die Veranstaltungsformate umfassen Ausstellungen, Lesungen, Performances und andere Veranstaltungsformen, die einen anspruchsvollen Aspekt der vom Kultursommer Rheinland-Pfalz ausgegebenen Themen reflektieren.

Der Name wolkenhain ist Programm. Er lässt Harmonie der Natur, wechselnde Witterungsstimmungen und Poesie assoziieren. Nicht zuletzt liegt der besondere Reiz der Aktionen darin, dass hochtechnisierte Werkmittel nicht in realitätsfernen Kunsträumen wirken, sondern an natürlichen und historischen Schauplätzen kaum vermutete Zusammenhänge eröffnen und zwischen ästhetischen Ausdrucksformen Brücken schlagen. Insofern verstehen sich die wolkenhain.aktionen als lebendiger Prozess in der Verbindung zu kulturellen Wurzeln und der Eroberung von Natur als Kunstraum.

Die wolkenhain.aktionen sind ungeachtet ihres aller Erdenschwere entsagenden Namens fest verankert in Zeit und Raum. Jede neue Aktion dieser Künstlerplattform entsteht durch die unmittelbare Auseinandersetzung mit dem jeweils gewählten Ort, dessen Geschichte und Gegenwart. So sehr die wolkenhain-Projekte in ihren Inhalten und Formen ortsabhängig sind, so sehr sind sie auch mit der Zeit verbunden.

Installationen, Performances und Musik greifen Themen und Motive des Kultursommers auf, um sie erneut zu verdichten. Das ist Selbstzweck im besten Sinn, denn die Themen finden an den mit ihnen inhaltlich verbundenen Orten neue Gestalt.

Dabei zählt nicht die große Geste der Hochkultur – wolkenhain.aktionen richten sich vielmehr an ein großes Publikum. Deshalb siedeln die kleinen künstlerischen Handlungen mit Licht, Stimme und Klang im öffentlichen Raum an Schnittstellen des Alltags oder der Alltagsflucht.

Kontakt / Impressum

V.i.S.d.P.: Dipl. Ing. Ingo Bracke
studiokybra europe
Heidentalstrasse 40
32760 Detmold
Germany
UST-IdNr.: DE814516947